Rüdiger Kohls neuer Vorsitzender der FDP-Fraktion

Die Freie Demokraten verteilen die Verantwortung in der Mildstedter FDP-Fraktion neu. Mit Wirkung zum 1. Juli 2019 übernimmt Rüdiger Kohls den Vorsitz der FDP-Fraktion in der Gemeindevertretung Mildstedt. Günter Jacobsen, zugleich Vorsitzender des FDP-Ortsverbands, wird sein Stellvertreter.

Um die Wahrnehmung unserer umfangreichen Aufgaben als Gemeindevertreter künftig noch besser zu organisieren und unsere Schlagkraft als Fraktion zu erhöhen, verteilen wir die Verantwortung neu. An der Besetzung der Ausschüsse ändert sich nichts, Günter Jacobsen bleibt Vorsitzender des Bau- und Planungsausschusses und Mitglied im Schul- und Sportausschuss. Rüdiger Kohls bleibt Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss und für den Bereich Digitalisierung zuständig.

Mit dem Neubau des evangelischen Kindergartens, dem Umbau des Feuerwehrgerätehauses, dem Anbau der kommunalen KiTa und künftigen Ortskernentwicklungsprojekten kommen auf den Bau- und Planungsausschuss und seinen Vorsitzenden eine Menge spannender Aufgaben zu. Das machte es notwendig die Fraktionsführung für die Zukunft besser aufzustellen, erklärte der neue Fraktionschef Rüdiger Kohls: „Unser Ziel ist eine erfolgreiche Arbeit im Sinne der Menschen in unserer Gemeinde. Nur wer bereit ist, sich selbst zu hinterfragen kann auch politisch die richtigen Fragen stellen und neue Perspektiven für die Gemeinde entwickeln. Für eine kleine Fraktion, wie die unsere, ist es enorm wichtig, die Fülle der uns angetragenen Aufgaben sinnvoll zu verteilen, um sie bestmöglich bearbeiten zu können. Wir tragen damit unserem eigenen Anspruch Rechnung, unseren Ehrenämtern im Sinne Mildstedts besser gerecht zu werden.“

Rüdiger Kohls ist 44 Jahre alt, Steuerfachangestellter und seit der Kommunalwahl 2018 Gemeindevertreter in Mildstedt. 2017 kandidierte er für die Freien Demokraten für den Landtag und war zuvor mehrere Jahre stellvertretender FDP-Kreisvorsitzender sowie als bürgerliches Mitglied im Wirtschaftsausschuss des nordfriesischen Kreistages tätig.