Europawahl: Danke für volle Wahlurnen und solides FDP-Ergebnis!

Die Europawahlen sind auch in Mildstedt mit einer hohen Wahlbeteiligung und einem spannenden Ergebnis zu Ende gegangen. Die Wahlurnen wurden bis zum Anschlag gefüllt, 62,8% der Wahlberechtigten stimmten ab – Bravo! Unser stellvertretender Fraktionsvorsitzender Rüdiger Kohls zieht für uns eine Bilanz:


„Erneut haben wir mit 6,1% in Mildstedt über Landes-und Bundesergebnis abgeschnitten und unser Europawahlergebnis aus dem Jahr 2014 noch einmal leicht verbessert. Natürlich hätten wir gerne unser tolles Ergebnis der Kommunalwahl bestätigt. Wir Freien Demokraten danken allen Wählerinnen und Wählern dafür, wie für das Vertrauen in die FDP und die neue 109-köpfige ALDE-Fraktion im Europaparlament. Liberale aus ganz Europa werden zusammen mit den deutschen FDP-Abgeordneten Nicola Beer, Svenja Hahn, Andreas Glück, Moritz Körner und Jan-Christoph Oetjen dafür kämpfen, dass Europa fit für Morgen wird. Mit der dänischen EU-Wettbewerbskomissarin Margrethe Vestager könnte eine Liberale neue Kommissionspräsidentin werden.

Der aus einer neu aufgeflammten Klimaschutzdebatte keimende bundesweite Erfolg der Grünen hat sich auch in Mildstedt abgebildet und dazu gratulieren wir mit Hochachtung. Die Umwelt- und Klimaschutzfrage, die Millionen Jugendliche bei „Fridays for Future“ in neuer Qualität in unser Bewusstsein gerufen haben, nehmen wir sehr ernst! Sie wird aber nicht nur europäisch oder in Deutschland, sondern auch auf kommunaler Ebene beantwortet werden müssen. In Mildstedt geschieht dies längst auch ohne Grüne. Parteiübergreifend wurde in der Vergangenheit angeschoben, die Straßenbeleuchtung auf sparsamere LEDs umzustellen und Biotope, eine Streuobstwiese sowie ein beispielgebender 70ha großer Naturerlebnisraum geschaffen, für den FDP-Gemeindevertreter Günter Jacobsen seit Jahren die Verantwortung trägt. Auch auf seine Initiative hin hat die Gemeinde bereits zusammen mit örtlichen Landwirten bienenfreundliche Blühwiesen angelegt. Daneben sind rund um unsere Gemeinde Lebenssräume für schützenswerte Flora und Fauna entstanden, Stromtankstellen stehen zum Aufladen von Elektrofahrzeugen bereit, die immer mehr zur Alternative werden. Dank des beispielhaften Engagements der 6a unserer Gemeinschaftsschule werden auf Flächen der Gemeinde im Herbst 23 neue Bäume gepflanzt.

Jeder einzelne von uns ist aufgerufen, das Seine dazu zu tun, Konsum- und Mobilitätsverhalten zu prüfen. Wir Freien Demokraten in Mildstedt sind uns der Verantwortung bewusst, entwickeln neue Ideen für die nahe Zukunft und sind offen für ihre Anregungen, Ideen und ihr persönliches Engagement.

Wie viel Spaß ehrenamtliches Engagement machen kann, haben unlängst die Mitglieder der Mildstedter Wahlvorstände bewiesen. Auch ich war einer der Freiwilligen im Wahlbezirk Mildstedt-Nord und danke den Mitstreitern stellvertretend für alle Wahlhelfer und dem Amt Nordsee-Treene für eine Super-Arbeit und einen kurzweiligen Wahltag. Das Amt sucht zu jeder Wahl Menschen, die sich in diesen Dienst für die Demokratie stellen – wer mag darf sich gerne beim Wahlamt melden!